- Bildquelle: Starwatch © Starwatch

Jan PerDu ist nicht nur Teil des sehr erfolgreichen Produzenten-Trios Team Belgien sondern seit geraumer Zeit auch ein erfolgreicher Solo-Künstler. Seine Singles „Wie Früher“, oder „Bock auf Sommer“ sind oft auf halber Strecke zwischen Melancholie und Party und treffen nicht selten den Nerv der Zeit. „Bock auf Sommer“ war zum Beispiel eine Hymne auf die Pandemie-Sommerpause im letzten Jahr, während „Wie früher“ immer noch der perfekte Soundtrack für eine Reise ins Heimatdorf ist, wo man dann alte Freunde trifft, die man ein wenig aus den Augen verloren hat. Aber Jan ist auch Lead-Sänger „Ich kann es nicht allein“, das vor allem im Remix von Anstandlos & Durchgeknallt die Clubs in Bewegung gehalten hat.

Mit seiner neuen Single „Rund um den Globus“ ist Jan PerDu nun in sehr modernen Pop-Gefilden unterwegs. Mag der Titel ein wenig klingen, als hätte er einen Hit für Backpacker und Weltreisende geschrieben, merkt man schnell, dass ihm an weitaus mehr gelegen ist. Mit seiner charismatischen, genau richtig angerauten Stimme singt er über „eine Person, die Gutes tut, für sich und andere – und sich dabei treu bleibt.“ Die Musik dazu folgt dem bewährten Konzept - ein selbstbewusster, entschlossener Beat auf sphärischen Synths, bis im Refrain der Pop durchbricht: „Es könnte alles so viel einfacher sein, mit ein bisschen weniger Einfarbigkeit / Schalt in einen bunteren Modus / Es geht rund um den Globus.“ Jan PerDu sagt, er wolle singen über und für „bedingungslose Liebe jedem Lebewesen und dem ganzen Globus gegenüber. Egal ob man einem anderen Menschen die Tür aufhält, im Bus Platz für Menschen macht, die den Platz mehr brauchen, oder ob man sich bewusst ernährt, um der Natur damit etwas Gutes zu tun. Es gibt diese Menschen, die vorangehen, etwas Gutes vorleben, ohne eine Gegenleistung zu erwarten.“ Die käme von ganz alleine, „in Form von Ansehen, Nachahmern, die inspiriert werden, auch so zu handeln.“ Die optimistische Note ist ihm dabei besonders wichtig. „Gute Taten vorleben, in der Hoffnung, dass Viele diesem Weg folgen. So muss es laufen. Mit dem Finger auf andere zu zeigen ist nicht der Weg.“

Das offizielle Video