- Bildquelle: Eiichiro Oda/Shueisha, Toei Animation © Eiichiro Oda/Shueisha, Toei Animation

Lysop

  • Spitzname: Langnase, Gott, Nasen-ya
  • Synchronsprecher: Dirk Meyer (deutsch); Kappei Yamaguchi (japanisch)
  • Herkunft: Syrop, Eastblue
  • Kräfte/Fähigkeiten: Observationshaki (Kenbunshoku), Erfindergeist, Lügen, schnell im Davonlaufen
  • Waffen/Gadgets: verschiedene Schleudern, Oktopusgürtel, Tarzanschuhe
  • Kopfgeld: 200.000.000 Berry

Lysop ist der Schütze der Strohhutbande und nahm die Aufgaben des Schiffszimmermanns wahr, bevor Franky zur Bande stieß. Er entwickelte und wartet Namis Waffe, den Klimataktstock.

Schon als kleiner Junge entwickelte Lysop den Wunsch, einmal ein mutiger Pirat und außerdem der beste Schütze der Welt werden. Als Vorbild diente ihm sein Vater, ein Crewmitglied des roten Shanks. Ungünstig nur, dass er eigentlich ein sehr ängstlicher Typ ist und seine Schnelligkeit dazu nutzt, in Deckung zu gehen, wenn es mal brenzlig wird, obwohl er eigentlich am liebsten alles tun würde, seinen Freunden zu helfen. Um ein wenig mutiger und selbstbewusster auftreten zu können, hat Lysop immerhin ein Alter Ego mit dem Namen Sogeking entwickelt, das ihm häufig Tipps und Ratschläge gibt.

Wenn es um Fernkämpfe geht, ist er an Treffgenauigkeit kaum zu überbieten. In früheren Zeiten war Lysop vorrangig mit seiner Schleuder unterwegs, diese Waffe hat er aber schon vor einiger Zeit ausgetauscht. Auch seine Kreativität beim Erfinden von Schusswaffen sucht ihresgleichen. So hat er zum Beispiel den Klima-Taktstock von Nami erfunden, mit dessen Hilfe sie schon so manchen Feind zur Strecke bringen konnte. In gewisser Weise können außerdem auch die für ihn typischen Lügengeschichten zu seinen Stärken gezählt werden, mit denen er schon so manches Mal seine Gegner hinters Licht führen und sich aus ausweglosen Situationen befreien konnte.

Legendär ist zudem, dass es ihm gelang, (unfreiwillig) den Fluch des Don-Quichotte-Piratenbandenmitglieds Sugar zu brechen. Darüber hinaus ließ er es sogar einmal auf einen Kampf mit Ruffy ankommen, als er die Strohhüte in Water 7 für kurze Zeit verließ.

Fakten und Infos zu den Charakteren aus "One Piece":

Warum hat Lysop eine lange Nase?

Auf diese Frage gibt es zwei Antworten. Die für Europäer offensichtliche ist, dass die lange Nase eine Anspielung auf die Marionette Pinocchio sein soll, dessen Nase immer länger wird, wenn er lügt. Zudem erinnert Lysops Aussehen an das japanische Fabelwesen Tengu, das für Tricks und Lügen bekannt ist.


An welchem Tag hat Lysop Geburtstag?

Lysop hat natürlich am 1. April, dem Tag der Streiche und Irreführungen, Geburtstag.


Was bedeutet die Zahl 800 auf Lysops Jacke im "Dress Rosa Arc"?

Hierbei handelt es sich wohl um eine Anspielung auf die japanische Redewendung "800 Lügen", was "voller Lügen" bedeutet. Eine aus unserer Sicht ziemlich passende Symbolik für einen geborenen Meisterlügner.